Skip to content

Michelle wird’s schon richten.

Eigentlich wollte ich ja gestern mal wieder eine Schmähschrift gegen das ausgelutschte Konzept von „Wetten, dass..?“ verfassen. Am Samstag war aber alles anders. Ich sass fasziniert da und wusste plötzlich wieder, warum wir als Kinder diese Sendung so geliebt haben:

    Gottschalk ist bissig und unverschämt. Es macht grossen Spass, ihm zuzuhören, wenn er Gäste anfährt und sie ein wenig von ihrem hohen Ross holt. Er darf das und wir Zuschauer geben ihm verschwörerisch Recht. Er ist sich für keinen Spass zu schade und springt sogar in weissen Boxershorts vom Sprungturm.

    Es ist doch schön zu sehen, dass Menschen mit schlechtem Geschmack, ich erinnere nur an die grausligen An- und Aufzüge von Gottschalk, seit Jahrzehnten eine eigene Sendung haben.

    Die geladenen Gäste sind wunderbar. Es sind die besten Acts, solange Dieter Bohlen und irgendeiner seiner Lebensabschnittsbegleiterinnen nicht zu Gast sind. Zwar ist Joe Cocker alt geworden und Cher kann nur noch stehen, weil ihr sonst der Hintern einreisst, aber was soll’s? Auch Katy Perry wird einmal alt werden. Und solange Christine Neubauer in einen Ledersuit passt, ist nix verloren.

    Die Wetten werden zwar immer langweiliger, aber manchmal trifft einer einfach den Nagel auf den Kopf. Ich frage mich schon, wie ein normaler Mensch darauf kommt, Toilettenpapier zu einem Seil zu drehen und am Sprungturm daran hochzuklettern. Vielleicht sollte Hartz IV ganz gestrichen werden und stattdessen von Gesetzes wegen eine Mitmachpflicht bei „Wetten, dass..?“ lanciert werden.

Schade finde ich, dass Gottschalk immer mehr wie ein Clochard aussieht. Die blonde Pracht seiner Locken ist vergangen und der Dreitagebart wirkt einfach nur noch ungepflegt.
Michelle Hunziker hingegen ist eine Offenbarung. Wer ihr beim Moderieren zusieht, bemerkt, wie viel Spass sie dabei hat. Sie wirkt absolut uneitel, hat echt was auf dem Kasten und nicht nur Holz vor der Hüttn. Und ihre Beine sind einfach nur legendär.
Wer ausser ihr würde sich mit einer Hühner-Dressur blamieren wollen? Ihr Zungenschlag wirkt allerdings etwas aufgesetzt. Aber vielleicht ändert sich der ja noch, wenn sie wieder mehr in Deutschland arbeitet. Ich jedenfalls hoffe sehr darauf, dass sie nach Gottschalks Pension (kann ja nicht mehr solange dauern, wenn man ihn und seine Thea anschaut) die Sendung übernimmt. Und dann werd‘ ich wieder öfters schauen. Versprochen!