Skip to content

Ein Kommissar für einen Tag

Seit Jahren liebe ich Donna Leons Kriminalromane mit Commissario Brunetti. In all der Zeit wurde er sozusagen zu einer Art literarischem Familienmitglied. Mit grosser Freunde habe ich damals (2000 bis 2002) die Verfilmungen mit Joachim Krol angeschaut, auch wenn diese nicht wirklich den Romanvorlagen entsprachen.

Wenn ich allerdings ehrlich bin, habe ich, seit Uwe Kockisch die Rolle übernommen hat, keine einzige Folge mehr gesehen. Krol war und ist für mich die perfekte Besetzung, ebenso Barbara Auer, die der Paola Brunetti Charme und Lebenslust verleiht. Keiner wandelt so waidwund und vergessen durchs zerfallende Venedig wie Krols Brunetti. Sein Bart, immer getrimmt und in Form gebracht, wirkt einfach glaubhafter als Kockischs Gestrüpp im Gesicht, welches wohl Nonkonformismus ausdrücken soll.

Dass meine Lieblingsfolgen jetzt auf DVD erhältlich sind, erfreut mich als Fan der ersten Stunde natürlich sehr.